Ein Gewächshaus für die Fensterbank

ein kleines Gewächshaus aus Eisstielen

 

Der Frühling ist Gartenzeit. Für eine spätere Gemüseernte beginnt dann nämlich die Zeit der Aussaat. Ich nutze hierfür ein Frühbeet, um den Pflanzen einen zeitlichen Vorteil zu verschaffen. Für die Nachzucht von 2-3 Pflanzen ist dieses jedoch immer zu groß und damit unpraktisch gewesen. Darum habe ich ein einfaches aber dekoratives Gewächshaus für die Fensterbank gebaut. Das schönste an diesem Projekt ist dabei, dass die verwendeten Materialien ausschließlich Abfallprodukte waren. Es ist also das perfekte Upcycling Projekt!

 

Die benötigten Materialien

 

-Eisstiele
-noch mehr Eisstiele
-durchsichtige Plastikverpackung
-Schere und Heißklebepistole
-ggf. Scharniere (z.B. von einer Zigarrenkiste)

Die Materialliste für dieses Projekt ist sehr übersichtlich. Die Herausforderung liegt nämlich in der präzisen Verarbeitung der vielen Eistiele. Schnell kann sich das Ergebnis sonst als krumm und schief präsentieren. Sämtliche von mir verwendeten Stiele sind übrigens eigenhändig mit Hochgenuss gewonnen worden.

 

Eisstiele, eine Schere, eine Heißklebepistole und Plastikreste

 

 

Der Zusammenbau des Mini-Gewächshauses

 

Vorwegbegradigt man alle Runden Enden der Eisstiele. Eine scharfe Schere eignet sich dafür am Besten. Dennoch übt man einen zum Teil nicht unerheblichen Druck aus, um die harten Stiele zu zerschneiden. Vorsicht ist hier geboten, denn Unachtsamkeit kann durchaus zu Verletzungen führen!

Zu Beginn klebt man nun eine Reihe Eisstiele als Bodenplatte aneinander. In meinem Fall waren dies zwanzig Stück. Die so geschaffene Grundfläche von ca. 10x20cm bietet eine gute Ausgangsbasis.

Dann klebt man zunächst Eckpfeiler aus je vier Stielen auf die Basis. Sie sorgen später für eine zusätzliche Stabilität der gesamten Konstruktion, die schließlich nur aus Eisstielen besteht. In drei der Wände verklebt man zurecht geschnittene Plastikstücke. Eine der Längsseiten bleibt für den späteren Einsatz der Türen noch frei. Da ich lediglich kleine Plastikstücke zur Verfügung hatte, habe ich weitere Stiele in die Wände eingezogen.

 

ein halbfertiges Gewächshaus aus Eisstielen

 

Das Dach wird als nächstes auf die Konstruktion aufgesetzt. Dieses sollte spitz sein, denn nur so ist eine gleichmäßige Wärmeverteilung im Inneren des Gewächshauses gewährleistet. Erst wenn das Dach fest verklebt ist, setzt man die Türen ein. Auf diese Weise kann man sie einfach an die bestehende Öffnung anpassen.
Das fertige Gewächshaus erfüllt nicht nur die Funktion seiner großen Vorbilder sondern sieht zudem auch dekorativ aus. Hoffentlich wird es vielen Pflänzchen beim Wachsen unterstützen!

 

ein kleines Gewächshaus aus Eisstielen

 

 

Ein passender Blumentopf aus einem Tetra Pak

 

Da das Gewächshauses ein reines Upcycling Projekt ist, muss man es selbstverständlich auch stilecht mit einem passenden Blumentopf bestücken. Diesen habe ich aus einem Tetra Pak gefertigt. Zunächst entfernt man dafür eine der Längsseiten und spült den Tetra Pak sauber aus. Dann trennt man die Oberseite ab. Die beiden Kanten schneidet man nun auf einer Länge entsprechend der Tetra Pak-Breite ein. Die entstandenen Laschen werden eingeklappt und mit der Heißklebepistole festgeklebt, sodass eine neue Seite entsteht. Schon ist der passende Blumentopf fertig. Man muss ihn nur noch mit Erde und Samen füllen!

 

ein Tetra Pak wird zum Blumentopf

 

Hier findest du weitere tolle Projekte für deinen Garten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.